IP-Schutzprüfung

Bei elektrotechnischen Anwendungen müssen die in den Gehäuse befindlichen Geräte unter erschwerten Umweltbedingungen über viele Jahre sicher arbeiten. 

Die International Protection Codes definieren den Schutzgrad des Gehäuses gegen Berührung, Fremdkörper und Wasser.

Im hausinternen Prüflabor wird die IP-Schutzart nachgewiesen. Die Prüfungen werden nach DIN EN 60670-1, DIN EN 61439-1 und DIN EN 62208 (je nach Typ) durchgeführt.

Durch die Prüfung im eigenen Labor können wir für Ihr Projekt schon während der Entwicklungsphase Zeit und Kosten einsparen.

IP-Code erklärt

Die erste Ziffer des IP-Code beschreibt den Schutz des Gehäuses gegen Berühren und eindringen fester Fremdkörper.

Die zweite Kennziffer des International Protection Codes definiert den Schutz gegen Wasser.

Die Prüfkammern von Spelsberg

Unsere Prüfkammern entsprechen dem aktuellsten Stand der Technik und erfüllen die Prüfnormen. Die Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse wird durch die automatische Aufzeichnung der Prüfparameter sichergestellt.